Vorbereitung fürs Pflastern

Diese Woche wurde wieder ein größerer Abschnitt fertig. Das Streifenfundament zum Nachbargrundstück wurde fertig betoniert und ist nun bereit fürs Pflastern und für das Gießen der Betonplatte.

Nachdem das Fundament fertiggestellt war, wurde die Einfahrt mit Rollschotter und Grädermaterial aufgefüllt. Damit es später nicht zu Setzungen des Materials kommt, habe ich den Bereich mehrere Stunden mit dem Verdichter bearbeitet. Durch die Bearbeitung wurde das Volumen wesentlich geringer, woran man erkennen konnte, dass es wirklich einen Bedarf zum Verdichten gab.

Nachdem der Boden verdichtet war, konnten wir uns ein Bild von der Lage machen und legten die Pflastersteine sowohl längs als auch quer auf. So konnten wir uns überlegen wie die Steine besser wirken würden.

Da der Eingangsbereich mit 20 Metern Länge sehr lange ist, entschieden wir uns für das Verlegen quer zum Haus, so werden die Fugen in der Länge unterbrochen und der Eingangsbereich wirkt  dadurch nicht so extrem gestreckt.

Damit die Pflastersteine später ordentlich halten und in den Fugen kein Unkraut wachsen kann, wird von den Bauleuten eine Betonfuge hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code